Samstag, 5. Oktober 2013

Oktober Rundgang No 2

Nun der zweite Teil meines Oktober Rundgangs.

 Remontierender Lavendel. Mit Lavendel hab ich dieses Jahr noch ein größeres Projekt vor, wenn der Frost nicht vorzeitig einbricht. Habt ihr schon mal aus Lavendel Samen gewonnen? Ich hab es gestern gemacht eine ziemliche Puzzelarbeit! Wie macht ihr das?


 Goldthymian durfte ins Beet einziehen mit einer ordentlichen Portion Sand-Kies Gemisch. Er duftet nach Zitrone.















 Eine Lampionblume ebenfalls von der Pflanzenbörse in Steinhude. Hoffentlich ist der Topf (Rhizomsperre!!!) tief genug. Eigentlich hatte ich nicht vor die kleinen Lampions überall im Beet zu haben.
 Mein Schneewittchen blüht auch immer noch fleißig :)


 Die Kissenastern gefallen mir jetzt auch. Sie müssen aber wahrscheinlich etwas zu Seite Rücken, wenn neben ihnen das Projekt "Neue Wege" beginnt.
 Meine neue Carryopteris x Clandonensis `White Surprise` (Bartblume).
 Die Veixiernelke remontiert auch noch mal. Und strahlt dem dunklen Wetter entgegen.


 Die Carryopteris x clandonensis `Blauer Spatz` hat mit ihrem strahlenden Blau sehr überzeugt und hat dafür gesorgt, dass `White Surprise`ebenfalls einziehen durfte.
 Die Herbst-Anemonen beginnen schon zu verblühen, aber sie standen da wo sie standen sehr perfekt.


 Diese Rose (leider weiß ich noch nicht ihren Namen) gefällt es anscheinend sehr an ihrem Standort, obwohl....
 ....sie noch gar keine Nachbarn hat.
 Der Garten Fuchsschwanz (Amaranthus caudatus) taucht auch immer wieder an anderen Stellen auf. Und gerade da wo er eigentlich nicht gebraucht wird.


 Das Löwenmäulchen vermehrt sich auch jedes Jahr fleißig. Es wächst in Rosa, Pink und Weiß. Ich muss noch unbedingt Samen davon gewinnen.

Freitag, 4. Oktober 2013

Oktober Rundgang No1

Einiges blüht dann doch noch im November vor allem die Dahlien aber einige andere Schätze habe ich doch noch zu bieten.

Außerdem habe ich endlich mein Erdbeer-/Gemüse-/Aufzuchtbeet. Einiges Neues ist auch dazu bekommen aber das ist noch zu klein oder noch gar nicht sichtbar, um es zu zeigen. Aber die Pflänzchen tragen hoffentlich zu einem geschlossenen Staudenbeet bei.

 Ihre  Kollegin hinter dem Haus ist nicht so schön blau geworden, obwohl sie die gleiche Behandlung bekommen hat
 
                                                  Oh du giftiger Ricinus!


 Montbretien ! Ich hätte nie gedacht, dass sie es dieses Jahr doch noch schaffen














                                                Mein zukünftiges Gemüse-/Anzucht-/Erdbeerbeet


Und ein neuer Einzug ! Sedum telephium von der Pflanzenbörse in Steinhude (ich war sehr enttäuscht von der Pflanzenbörse und habe sie mir viel größer vorgestellt, aber man bekommt die Pflanzen zu sehr günstigen Preisen.)

Dahlien - Träume /Ängste

Endlich komme ich dazu meine Dahlien zu zeigen. Leider sind einige nicht erblüht, aber ich hoffe, dass ich sie nächstes Jahr dazu bekomme. Und ebenso hoffe ich, dass ich die meisten durch den Winter bekomme.

Aber erst mal gibt es traumhafte Bilder:


























Jetzt haben wir schon Anfang Oktober morgens ist es schon eisig kalt (unter 5°C) einmal hatte ich schon ein vereistes Autodach. Ich bange schon richtig um meine Dahlien, zumal die meisten noch gar nicht in richtiger Blüte standen einige haben sogar noch gar nicht geblüht. Nächstes Jahr werde ich auf jeden Fall vortreiben!
Ab Sonntag bin ich für eine Woche auf Fehrmarn. Was ist, wenn es dann schon Bodenfrost gibt ? Und ich konnte meine Dahlien noch gar nicht richtig genießen :( . Nächstes Jahr gibt es auch weniger Brennesseljauche und mehr Blütendünger!!


Dieses Jahr war verrückt. Erst ist es zu lange kalt, dann blüht alles auf einmal und die Sommer-/Herbstblüher kamen gar nicht richtig in Schwung. Hoffentlich bleibt das nicht so.