Samstag, 16. November 2013

Der Kälte trotzen

Die Dahlien sind jetzt aus dem Boden. Sie hätten es heute Nacht nicht mehr ausgehalten. Aber einige Pflanzen widerstehen der Kälte noch:

 meine Anemonen machen sich schon für den Frühling bereit
 die Gazanie strahlt der Sonne entgegen
 Der Fuchsschwanz leuchtet auch noch
 Die Montbretien passen wunderbar zum Herbst mit ihrer Blütenfarbe
 Der Kirschbaum verliert auch fleißig seine Blätter
 Von der Zitronenmelisse könnte man auch noch ernten
 Mein Schneewittchen macht ihrem Namen auch alle Ehre und wartet wohl noch auf den ersten Schnee
 Die Herbstzeitlosen wurden auch kurz vorm Herbst gepflanzt und blühen schon fleißig

 Mein Gemüse/Erdbeer/Aufzucht Beet
Und das Laub vom Kirschbaum ab in die Beete !

Dahlienernte

Am Mitwochnachmittag habe ich meine Dahlien aus der Erde geholt. Wann man das machen sollte da streiten sich die Geister. Einige sagen nach dem ersten Frost, andere davor. In einem meiner Dahlienbücher habe ich gelesen, dass man sie im Idealfall nach dem ersten Frost ausgraben sollte. Da die Menschheit heutzutage aber keine Zeit mehr dafür hat ;) kann man es aber auch schon vor dem ersten Frost machen. Dann kann man sogar gleichzeitig noch einige schöne Blüten ernten. So habe ich es gemacht.

Mittwochs habe ich Schule und wenn ich dann nach Hause komme habe ich immer noch etwas Zeit im Garten rumzuwerkeln. Da man sich auf den Wetterbericht auch nicht mehr verlassen kann konnte ich auch schwer abschetzen wann denn der erste Frost kommt (heute in der Nacht von Freitag auf Samstag war es dann soweit).

Also noch schnell Mittwochnachmittag in der angehenden Dämmerung. Als ich "fertig" war, war es schon dunkel.

Die Dahlien aus dem letzten Jahr, die es über den Winter geschafft hatten, haben schon riesige Knollen. Einige haben sich auch schon beim ausgraben geteilt.

 Erst mal lagern sie für einige Tage im warmen damit die Erde trocknet und es später nicht zur Fäulnis kommt
 hier sieht man wie riesig einige Knollen schon sind

 Die "Ernte" der letzten Blüten

Samenrotation 2013- meine Ausbeute

Dieses Jahr wurde die Samenrotation von Marcel organisiert.
16 Pflanzenliebhaber haben daran teilgenommen. Waren es letztes Jahr eigentlich mehr ?

 Diesmal sind bei mir auch Gemüse Samen angekommen ! Sehr interessant. Nur der Spinat wird wohl noch mal eine Reise antreten, weil ich daran überhaupt kein Interesse habe aber die anderen Samen sind schon ganz cool.
 Auch wenn ich Samen von anderen zurückgeschickt bekommen habe, die ich selbst losgeschickt habe. Ich hätte vielleicht doch den Zettel ausdrucken sollen, den Marcel zur Verfügung gestellt hatte aber das ist schon okay so.


Einmal die Blumen und Kräuter Samen






Türkische Melisse
Mohn Burma-white von Mel
Ringelblume hab ich auch losgeschickt
Huhn und Küken Mohn von Mel
Malve rosa hab ich glaub ich auch losgeschickt
Topfbaumwolle von Jenny


Die Gemüse Samen




Paprika cayenna nordwestbalkon.wordpress.com
Salat Lollo Rosso von Laiza
Block Paprika von Marcel
Wild Tomate `Golden Currant`
Spinat `Neuseeländer` von Marcel


Ich freue mich auf jedenfall über die Topfbaumwolle, die Mohnsamen, die Paprika und die Melisse aber die anderen werden natürlich auch mit Freude ausprobiert ;)


Ein großes Dankeschön an Marcel, dass er die Samenrotation übernommen hat.