Dienstag, 19. August 2014

Neue Wege

Soo jetzt geht es endlich mal los. Ich zeige euch, wie die neuen Wege entstanden sind.

Angefangen mit dem Ärgernis im Winter. Von Oktober bis April machen wir immer das Holz mit dem das Haus beheizt wird natürlich muss es auch eingestapelt werden. Wenn wir aber mit der Schubkarre ewig auf dem matschigen Rasen fahren, dann geht der Rasen mit der Zeit zurück.
Also mussten die Arbeitswege befestigt werden.




Alles schon mit Borden eingefasst (ca 40 Stück).
Ich habe alle gesetzt, als Übung für die Prüfung (was mir dann auch geholfen hat !)
Der restliche Bauschutt ist auch schon drin.












Dann gibt es natürlich auch noch Plätze an denen nicht gearbeitet wird, sondern an denen man sich auch mal ausruhen kann. Das wurde auch gleich mitgemacht.


 Hier soll eine Terasse entstehen mit Hochbeeten links und rechts. Die Hochbeete werden mit Trockenmauern eingefasst. Jede Menge Erde wurde mit Schubkarren rausgefahren auf 2 Traktoranhängern. Und der Rest, der nicht mehr raufgepasst hat, wurde dann auf die Hochbeete aufgeteilt.














Das ganze wurde dann mit Mineralgemisch aufgefüllt.





Die Terasse natürlich auch. Darauf kam dann das Bettungsmaterial ( Brechsand 0/8).
















Und darauf kam dann......


 Rechteck grau auf den Arbeitswegen im Ellenbogenverband verlegt.
 Alles eingepulvert vom einschneiden.
 Und hier Schaumburger Altsteinpflaster in Reihe gelegt. Auf dieses Pflaster mussten wir 3 Wochen warten -.-.




Die Hochbeete sind noch nicht fertig. Aber wenn, dann gibt es davon auch noch einen Bericht

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen